Daniel Peters

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Freunde der CDU,

im Namen des Kreisvorstandes der Rostocker CDU heiße ich Sie auf der Internetseite unserer Partei herzlich willkommen.

Hier können Sie sich in aller Ruhe und Ausführlichkeit über die CDU, ihre Arbeit auf Bundes- und Landesebene aber insbesondere über unser Wirken in und für Rostock informieren.

Lernen Sie uns und unsere Verbände und Vereinigungen kennen, holen Sie sich Anregungen und wir versuchen, Ihr Interesse zu wecken, indem wir über unsere Aktivitäten und unser innerparteiliches Leben berichten.

Sollten Sie beim Besuch unserer Seite neugierig geworden sein, stehen Ihnen alle Mitglieder, besonders aber die Vorstände und unsere Geschäftsführung für weitere Informationen und Gespräche zur Verfügung.

Viel Freude beim Stöbern und Informieren wünscht Ihnen

Ihr

Daniel Peters




 
11.05.2017
Artikelbild

Bereits im Vorfeld der Sitzung wurde die Beschlussvorlage der Verwaltung zur Prüfung eines Wohngebietes in Diedrichshagen zurückgezogen. Somit entfiel die Diskussion zu diesem Tagesordnungspunkt. Den Mitgliedern der Bürgerschaft wurde in diesem Zusammenhang lediglich zur Kenntnis gegeben, dass sowohl für als auch gegen das Vorhaben Unterstützerschreiben beim Präsidium der Bürgerschaft eingegangen waren.

Ein Antrag der AfD, die Zusammenarbeit mit dem Islamischen Bund Rostock nach den Erkenntnissen des jüngsten Verfassungsschutzberichtes zu beenden, wurde gegen die Stimmen unserer Fraktion in den Asylausschuss verwiesen. Damit entfiel vorerst auch die Debatte über unseren Änderungsantrag, die Zusammenarbeit nicht pauschal zu beenden, aber zumindest einer intensiven Prüfung zu unterziehen. Immerhin ist der Versuch unternommen worden, Gelder von der Islamischen Weltliga für den Bau einer Moschee zu erhalten. Das ist für die CDU-Fraktion inakzeptabel, denn wir wollen in Rostock Salafisten und Islamisten keine Heimat bieten.

weiter

04.05.2017
Technologie- und Industriegeschichte der Hansestadt braucht einen würdigen Platz

Zur Genehmigung des Abrisses der Heinkel-Mauer durch das SPD-geführte Landesministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung äußert sich der CDU-Fraktionsvorsitzende Daniel Peters:

 
„Ich kann den Frust vieler Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt verstehen. Die Mauer hatte sich im Laufe der Jahre zu einem Symbol entwickelt und steht auch für eine prägende Zeit Rostocker Stadt- und Industriegeschichte. Es ist enttäuschend, dass das Denkmal als solches nicht gepflegt wurde und eine Sanierung nunmehr in keinem Verhältnis zu stehen scheint. Die Entwicklung des Werftdreiecks ist für die dringend notwendige Wohnbebauung entscheidend. Wir setzen darauf, dass die WIRO als kommunales Wohnungsunternehmen der geschichtlichen Bedeutung in ihren Bauplänen Rechnung trägt.
weiter

03.05.2017
CDU-Fraktion fordert nachhaltige praxistaugliche Lösung

Nachdem die CDU-Fraktion im Sommer letzten Jahres gefordert hatte, die  Sondernutzungssatzung für Straßenmusik  strengeren Regeln zu unterziehen, zeigten wir uns erleichtert über die von der Verwaltung im Herbst 2016 vorgelegten Änderungen.

„Umso mehr müssen wir uns heute über eine nicht nachvollziehbare Kehrtwende zur Lockerung der eigens festgelegten Regeln wundern. Dies kritisieren wir aufs Heftigste.
Während Touristen kurzzeitig an den Straßenmusikern vorbei bummeln, können sich Gewerbetreibende den oft störenden lauten Klängen mit erhöhter Dezibellautstärke nicht entziehen. Geschäftsleute, Büroinhaber, Uni-Mitarbeiter und Ansässige sind die Leidtragenden“ bedauert Fraktionsvorsitzender Daniel Peters.
weiter

20.04.2017
Artikelbild
Stadtbezirksverband Mitte

Auf Einladung des Vorsitzenden des SBV Mitte, Patrick Tempel, besuchte Justizministerin und Mitglied des CDU-Landesvorstandes, Katy Hoffmeister, den gemeinsamen Gesprächsabend der vier Stadtbezirksverbände.

In der kurzweiligen Veranstaltung diskutierte Sie mit den anwesenden Mitgliedern ein breites Themenfeld. Nach einer ausführlichen persönlichen Vorstellung und einem Einblick in den ministeriellen Tagesablauf begann eine motivierte und entschlossene Katy Hoffmeister sogleich diejenigen Probleme und Aufgaben im Justizbereich zu beleuchten, welche sie zweifellos die  gesamte Legislaturperiode des aktuellen Landtages beschäftigen werden.
weiter

18.04.2017 | Thomas Grabarczyk

Was die Mitgliederzahl betrifft, konnte SBV-Vorsitzender Patrick Tempel auf der jüngsten Sitzung verkünden, dass derzeit 101 Mitglieder dem Stadtbezirksverband Mitte angehören. Die Anwesenden diskutierten wieder viele Themen, die derzeit die Menschen besonders auf lokaler Ebene beschäftigen.

Gleich zu Beginn Stand der bevorstehende Besuch der Justizministerin des Landes M-V, Katy Hoffmeister, am 18. April in Rostock auf der Tagesordnung. Auf Initiative des SBV Mitte wird die Ministerin an diesem Tag um 18.30 Uhr im InterCity-Hotel ihre Arbeit erläutern und auch einen Überblick über die Vorhaben der Großen Koalition in Schwerin geben. Ebenso sind zwei weitere Gesprächsabende geplant: im Mai mit Frau Franziska Nagorny, Leiterin der Projektbüros für das Stadt- u. Universitätsjubiläum 2018/19, sowie nach der Bundestagswahl mit der neuen Pastorin der Evangelisch-Lutherischen Innenstadtgemeinde, Frau Elisabeth Lange.

weiter